Im Jahre 1999 hatte die Rektorin Heidi Warncke der Grundschule Gunzenbach - gemeinsam mit Eltern und Schülern - begonnen, Ziersträucher und einige Bäume um den neuen Pausenhof herum zu pflanzen. Auch wurden im Jahre 2003 ein Weidenhäuschen und ein Fühlpfad angelegt. Die Erweiterung zum Schau- und Lehrgarten begann 2005. Die Pflanzensammlung heute umfasst etwa 750 Arten bzw. Sorten, verteilt auf 21 Pflanzbereiche. Diese gruppieren sich um die Gebäude (Schule, Turnhalle und »Haus der Musik«) und um den Pausenhof mit Weidenhäuschen und Fühlpfad. Hauptschwerpunkte der Pflanzensammlung sind WILDFRÜCHTE und ROSEN.

Der Erlös aus dem Verkauf von Wildobstmarmeladen, Grußkarten und Geburtstagskalendern, die von ehrenamtlichen Helfern hergestellt werden, geht an den Schau- und Lehrgarten Gunzenbach - für Pflege, Erhalt und Erweiterung des Pflanzenbestandes.