Erdbirne und Wassernuss


Erdbirne auf ReisenEine besondere Pflanze mit alter Geschichte und großer Zukunft wird bald im Schau- und Lehrgarten der Grundschule Gunzenbach ihre Heimat finden. Als kürzlich Dr. Jeanne Dericks-Tan und Gabriele Vollbrecht den Merianpark in Basel besichtigten, baten sie den Reviergärtner Stefan Tschirky um ein paar Knollen der Erdbirne (Apios americana), früher eine wichtige Nahrungspflanze von Indianern im östlichen Teil Nordamerikas. Die Erdbirne ist eine interessante Staude, die weltweit in übervölkerten Gebieten in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird und ist eine winterharte, rasch wachsende Kletterpflanze. Sie gehört zu den Leguminosen (Hülsenfrüchtler: Leguminosae /Fabaceae) wie Erbsen und Bohnen. Auch die Früchte der Erdbirne sind essbar. Die Knollen enthalten dreimal soviel Eiweiß wie die Kartoffeln. Andere Namen: Zimtwein, Indianerbirne, Kartoffelbohne

                   Main Echo 2. Dezember 2009

 


Die Wassernuss oder Jesuitennuss (Trapa natans), eine in Europa heimische Pflanze, ist in Deutschland in der Natur kaum mehr zu finden. Auch in zahlreichen Botanischen Gärten in Deutschland findet man heutzutage diese Pflanze nicht mehr. Eine Briefmarke der deutschen Bundespost von 1981 mit dem Wert 40 (+ 20 Pfennige für die Wohlfahrtspflege) erinnert an diese Pflanze.  

 

Während die Wassernuss in Deutschland vom Aussterben bedroht ist  und seit 1987 als stark gefährdet unter Naturschutz steht, ist sie in Nordamerika seit Ende des 20. Jh. eine Plage, denn die aggressiv wachsenden Pflanzen verstopfen die Wasserstraßen. So wurde im Jahre 2000 eine Summe von 500.000 Dollar ausgegeben, um die Pflanzen in der Region um Vermont auszurotten.  

Bei einem Besuch im Botanischen Garten in Basel bekamen  Dr. Jeanne Dericks-Tan und Gabriele Vollbrecht einige dieser äußerst seltenen Pflanzen für den Schau- und Lehrgarten der Grundschule in Gunzenbach. In der Schweiz findet man die Wassernuss noch in der freien Natur. Die Früchte wurden in der Neusteinzeit in Osteuropa in großen Mengen als Nahrungsmittel verwendet. Heute werden frische und geschälte Wassernüsse in China auf dem Markt angeboten.

 

Frische Wassernüsse auf dem Markt in Hangzhou